3te Türchen

🎅 🚪 TÜRCHEN 3 ÖFFNEN SURI UND SUMAJA 🚪 🎅

Der Anruf kam vor 10 Wochen morgens vom Amt. Kleine Kitten würden schon 2 Tage schreien…die Nachbarn waren besorgt…. aber man hört fast nichts mehr….30 Minuten später waren wir mit warmer Babymilch vor Ort…..es ging um das pure überleben. Aber unsere Schätze mit ihren heute dicken Schmierbäuchen erzählen selbst ihre Geschichte:

“Stellt Euch bitte vor, dass erste, was wir von unseren Pflegemuttis hörten, war : ” ooooh ich hab Sie, es sind alles Schwarzmänner und sie leben”…. geheule (vor Glück, wie wir heute wissen) aaaaber das stimmte damals nicht ganz, denn vier Mädchen und ein Junge sind keine Schwarzmänner. Zu dem Zeitpunkt waren wir aber nicht in der Lage zu sagen : “stimmt nicht ganz”….nun gut, wir haben es geschafft. Alle. Wir haben überlebt 🙏
Wir sind nun so gross, dass wir klare Vorstellungen haben, wie unser Leben fortan verlaufen sollte : Klorollen zum abrollen sind toll. Leuchtende Bildschirme oder Handys ersetzen wir persönlich und konsequent mit uns selbst. Sowas braucht ihr nicht mehr, wenn Ihr uns ansehen dürft. Wir lieben Hipp Babygläschen REIN HUHN, bitte leicht angewärmt auf einem flachen Frühstücksteller. 1 mal täglich. Auch sortieren wir gern euer Büro, da wir in so einem “Laden” gross wurden. Papiere sind wunderbar. Sie verändern stündlich ihre Struktur, wenn wir uns Mühe geben. Suri braucht ein eigenes Büro, da Sie Messi ist und nichts im Müll liegen lässt, dies aber unter dem Sofa bunkert. Sicher ist sicher. Was man hat, hat man. Dann möchten wir fortan bitte weiterhin unsere Pulle schnucken, denn unser Nuckelbedütfnis sollte gestillt werden. (haben wir oft gehört) Also, gleich wird ein Foto gemacht, was uns allerdings nur wenig peinlich ist.
Da schnucken wir unsere Abendpulle. Prost 🍼🍼🍼🍼

❤️ Eure Suri mit Somaja ❤️
Noch 20 weitere kleine Kollegen suchen ein Zuhause. Allerdings mit Freigang……

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*