1te Türchen

💔 Nur ein paar Schritte und Sekunden bis zur Ewigkeit 💔

🌲🎅🏻 ZUM DRITTEN MAL ÖFFNET NUN UNSER 🚪TIERISCHER
ADVENTSKALENDER 🚪
SEINE TÜRCHEN 🎅🌲

🚪Das erste und wohl schwerste Türchen öffnet unser Amur🚪

🐾 Mein Name ist Amur und das ist meine Geschichte 🐾 :
Ich bin vier Jahre alt. Ein reinrassiger, osteuropäischer Schäferhund. Ich bin gechipt und geimpft. Nicht kastriert.
Ich hatte bis vor 3 Monaten ein Zuhause mit meinem Menschen. Wir Zwei waren echte Kerle, richtige Komplizen. Oft hatte ich das Gefühl, ihn verteidigen zu müssen und hab dann gebellt. Und solange ich Fremden gegenüber die Hosen an hatte, war auch alles klasse, doch wenn mir dann jemand was entgegnete, hab ich lieber zackig meinen Rückwärtsgang eingeschaltet.
Abends wurde ich aber kuschelbedürftig, ein echter Kerl, nur unter der Wolldecke auf dem Sofa, angekuschelt und schnarchend…..

💔 Ich erzähle Euch nun von meinem letzten Tag Zuhause. Es war ein ganz normaler Abend. Mein Papa wollte ein Stockwerk höher. Er öffnete die Haustür. Ich wartete im Flur.
Doch waren es nur noch ein paar Stufen, ein paar Schritte, bis zur Ewigkeit für meinen geliebten Menschen.
Er stieg die Stufen hoch und verlor das Gleichgewicht.
Ich hörte ihn schreien, er stolperte. Fiel die ganze Treppe rückwärts runter. Ich weinte und bellte, zitterte, hörte bald schon die Sirenen und fremde Stimmen. Es war so laut und dann hoben Sie meinen Papa hoch. Ich wollte ihm helfen, raus zu ihm, doch dann wurde die Haustür zugemacht. Ich war alleine. Was folgte, war Stille. 💔
Wie ich vom Tierheim abgeholt wurde, konnte ich meinen geliebten Freund nicht mehr sehen. Die Luft roch anders. Es war alles erschreckend anders. Es war leer. Leer und still.
Ich blieb stehen, atmete ein und spürte, es ist der Geruch des Abschieds. Ich wollte nicht weiter gehen, denn ich wusste, wir werden uns nie wieder sehen. War sicher, dass ich nie mehr durch diese Tür zurückkommen werde. Mein Freund ist in die Ewigkeit geflogen. Ich stand hinter der Tür, wie er seine Flügel aufsetzte.
✨🌈 Ich werde Dich nie vergessen. Gute Reise, lieber Papa, mein Kumpel, mein bester Freund…..🌈✨
——————————————————–
Ich suche nun ein Zuhause.
Am schönsten wäre ein Hof, wo ich viel draussen sein kann. Ein eingezäunter Garten, ❤️ eine Hündin, oder kastrierte Rüden mag ich. An denen orientiere ich mich gern und bin dann ruhiger. Kinder kenne ich nicht.
Am Anfang habe ich es drinnen im Haus überhaupt nicht ausgehalten, habe mich an Wänden und Türen verletzt, weil ich Panik bekam, wenn eine Tür zu ging. Deshalb kam ich auch zu Chrissi und Arno in die Hundewelt Duwensee. Dort bekam ich genau das Übergangszuhause, was ich nach dem schlimmen Abschied brauchte. Ich konnte immer rein und raus. Keine Tür wurde einfach geschlossen.
Es brauchte Zeit.
Ich brauchte Zeit.
Inzwischen gehe ich mit ins Haus, wenn meine Bezugsperson dabei ist. Auch eine Tür, die zu geht, macht mir keine so grosse Angst mehr. Ich weiss ja, es ist nicht für immer……

🐾 Vielleicht bis bald, Euer Amur 🐾

Wenn ihr Amur kennenlernen möchtet, meldet Euch bitte in der Hundeschule, Hundewelt Duwensee, unter 04527/973791 oder mobil unter 0176/21872099.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*