Fundkanichen Neum├╝nster ­čÉç

Der wundersch├Âne Schatz wurde von uns bei der Polizei in Neum├╝nster abgeholt. Aufgefunden im Haart. Wie schon viele dort abgegebenen tierischen Notfellchen wurde auch Muri bis zur Abholung versorgt. Die warmherzige Polizistin war sehr besorgt und entschuldigte sich noch, dass Sie dieses Mal nichts zu knabbern f├╝r den Kleinen da hatte…wie f├╝rsorglich….danke daf├╝r. ­čÉç ÔŁĄ

Nach Muri’s Ankunft, gegen 17:45 Uhr bei uns im Tierheim fuhren wir allerdings ein paar Minuten sp├Ąter mit Vollgas zum Tierarzt, da der Kleine apathisch war und sich nicht mehr bewegen konnte. Er blieb auf einem Fleck sitzen und hatte akute Untertemperatur, zudem wohl schon Tage nichts mehr gefressen.
Wir bekamen ihn aber nicht mehr warm.
So gern w├╝ssten wir, was Muri erlebte….ob er Freunde hatte, die Freiheit in einem Garten kannte, ob er es mochte, wenn er ber├╝hrt und gestreichelt wurde, ob er weggelaufen ist, oder ausgesetzt wurde. Muri war so voller Adrenalin und Angst, dass wir mit dem Tierarzt lange bei ihm sassen. Er sollte mit Hilfe, doch in seinem Tempo diese Welt verlassen….er schlief sanft und langsam ein, um 19:40 Uhr war er so weit, er setzte seine Fl├╝gelchen auf und flog in die Unendlichkeit ­čîł

ԺɭčÉç Kleiner Sternenmann, es tut uns so leid, dass wir nichts mehr f├╝r dich tun konnten, gute Nacht­čÉçÔşÉ

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*