🐾‼️ Landesweite Kastrations-Aktion Herbst 2019 19.10.2019 bis 17.11.2019 ‼️🐾

🐾‼️ Landesweite Kastrations-Aktion Herbst 2019 19.10.2019 bis 17.11.2019 ‼️🐾

19.10.2019 bis 17.11.2019 ‼️🐾
(Noch mehr Katzenbabys….allein gestern kamen 7 neue kleine Bündelchen zu uns / extra Beitrag heute Abend)…daher ist diese Aktion so unendlich wichtig:

Wir freuen uns sehr, dass der Großteil unserer Gemeinden sich an dieser so wichtigen Präventionsmaßnahme beteiligt, um das Katzenleid zu dämmen. Es können also ab dem 19.10.19 freilebende Katzen über diese Aktion kastriert werden.
Ein paar der meist gestellten Fragen möchten wir hier vorab beantworten und auf die unten eingefügten Links hinweisen, die gute Auskunft geben.

🐾 Ist meine Gemeinde dabei:
Über die folgenden Links sind alle bisher angemeldeten Gemeinden einzusehen. Ist Eure Gemeinde nicht dabei, erfragt dies direkt bei der jeweiligen Gemeinde.

🐾 Wie funktioniert es, dass die Gemeinden dabei sind:
Die Gemeinden kaufen sich beim Land praktisch ein und bezahlen eine gewisse Summe an einen dafür gesonderten Landes-Fond. Davon wird dann die Kastration von freilebenden Katzen bezahlt, bis dieser „Topf“ leer ist.
Es entscheidet jede Gemeinde für sich, ob eine Teilnahme erfolgt.

🐾 Welche Katzen sind freilebend (Beispiele):
Katzen, die keinem Halter zuzuordnen sind. Dazu gehören Katzen von Futterstellen in Kleingärten, ebenso Katzen in Gewerbegebieten, wo gefüttert wird. Auf Bauernhöfen, wo Katzen aufgetaucht sind, die dem Hof nicht zuzuordnen sind. Auf Privatgrundstücken, wo eine fremde Katze ihre Jungen in einem Schuppen bekommen hat.

🐾 Kann die Katze bei jedem Tierarzt in dieser Zeit abgegeben werden :
Nein, es steht jeder Praxis frei, diese Aktion zu unterstützen. Es muss bei dem jeweiligen Tierarzt vorab erfragt werden, ob dieser teilnimmt und die Kapazitäten für die Operation hat.
Auch muss bei der Abgabe einer Katze in der Tierarztpraxis eine Unterschrift vom Überbringer geleistet werden, dass es sich tatsächlich um ein freilebendes Tier handelt.

🐾 Können freilebende Katzen von Privatpersonen selbstständig zum Tierarzt gebracht werden, wenn diese so einzufangen sind:
Ja. Sollte die Unterstützung einer Katzenfalle gebraucht werden, ruft uns, oder andere Tierschutzvereine an.

🐾 ALLGEMEIN:
Vor dem Einsatz der Katzenfalle ist es überaus wichtig, dass eine gute Aufklärung erfolgt ist. Der Stress ist unbeschreiblich für die gefangene Katze, daher lasst Euch bitte gut beraten.
Und bedenkt, dass die Katzen nicht gleich nach der Op wieder rausgesetzt werden. Bestenfalls bleiben Sie eine Nacht stationär, (wenn irgend möglich). Sprecht das Thema bitte bei dem Tierarzt an, oder holt Euch Rat bei Eurem Tierschutzverein.

Dieser Beitrag deckt sicher nur einen kleinen Teil Eurer Fragen. Sonst können die nun folgenden Links etwas helfen, oder Ihr meldet Euch telefonisch Montag bis Freitag von 9:00 Uhr bis 12:00 Uhr unter 04321/2060990
Sowie Dienstag und Donnerstag von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr.
https://www.schleswig-holstein.de/DE/Fachinhalte/T/tierschutz/katzen.html
https://www.tierärztekammer-schleswig-holstein.de/aktuelles/katzenkastration.html

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere